seit November 2021

KOOPERATION

Bilder einer Baustelle

Partner

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Bilder einer Baustelle

Im Rahmen von „Bilder einer Baustelle“ dokumentieren, kommentieren und interpretieren die Künstler*innen unserer Ateliergemeinschaft den Bauprozess des neuen Konzerthauses im Werksviertel-Mitte mit ihren künstlerischen Mitteln. Dazu beziehen sie reihum für einen Zeitraum von jeweils 3 Wochen das Gastatelier im 3. OG des WERK 3 – mit Blick auf die Konzerthausbaustelle. Während jeder Künstlerresidenz entsteht so ein eigenständiges Werk mit Bezug zu dem Bauprojekt. Der gesamte Korpus an künstlerischen Positionen und Perspektiven soll zu verschiedenen Zeitpunkten ausgestellt und schlussendlich in einem Katalog zusammengefasst werden. So entsteht ein absolut einzigartiges Kaleidoskop an Interpretationen, Ansichten und Reflexionen als Schulterschluss zwischen bildender Kunst, Architektur und Klangkunst – und gleichzeitig die weltweit vielleicht ungewöhnlichste Dokumentation eines öffentlichen Bauprojekts.

Das Projekt ist auf mehrere Jahre angesetzt. Den Anfang macht Wladimir Schengelaja, der noch bis 12. Dezember im Gastatelier tätig ist. Von 17.
Januar bis 6. Februar folgt der Künstler Boban Andjelkovic. Die nächste künstlerische Position steuert Robert Weissenbacher bei.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen Werksviertel-Mitte Kunst und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Künstler:innen:

Künstler:innen

Eine Kooperation mit dem