Project Description

Barbara Herold: Kaskade

zur Künstlerin
  • Material: Augmented Reality App

App zum Downloaden

App für IOS
App für Android

Beschreibung

Auf dem Knödelplatz überflutet ein virtuelles, postbarockes Wasserspiel das Weltenmodell des Künstlers Ugo Dossi. Arabesken aus bunt-poppigen Teilchen fließen über den Screen und werden durch unsichtbare Raumkörper geleitet, geformt und wieder aufgelöst.
Mit einem Fingertip auf das Display aktivieren die Besucherinnen die Quelle des Springbrunnens am Ort ihrer Wahl. Ein flirrendes Treiben aus gezeichneten Schnörkeln und Verzierungen entwickelt sich zu fluiden Raumzeichnungen, das im Zurücktreten und Umschreiten, für sie sichtbar wird.
“Kaskade” ist eine ortsspezifische Installation der Medienkünstlerin Barbara Herold, die an der Schnittstelle des Digitalen, im physisch-realen–virtuellen Schwellenraum platziert ist. Die Arbeit spielt mit dem Zustand ihrer eigenen technisch-medialen Ambivalenz: der Un-Sichtbarkeit von Steuerung und Form.
Barbara Herold erschafft mediale Realitäten. Die Künstlerin untersucht Strukturen und Phänomene die sich durch den Einfluss von Medientechnologie auf die Gesellschaft etabliert haben, kreiert Simulationswelten, modifiziert und entwickelt spielerische Systeme.

Anleitung

Zur Aktivierung der Arbeit, die App für iOS oder Android downloaden und am Knödelplatz starten. Kamera-Nutzung erlauben und den App-Anweisungen (wie z.B. Boden scannen) folgen.
Einschränkungen: Mustererkennung des Bodens ist bei Dunkelheit und monotonen Untergrund nur bedingt möglich. Tipp: Taschenlampe einschalten oder anderen Ort zum Platzieren wählen.
zurück zur Ausstellung