Project Description

Künstler:in Profil

Gretta Louw

  • Medienkunst, Textilien, Installationen

Zur Webseite der Künstlerin

Beschreibung

Gretta Louw wurde in 1981 in Dundee, Südafrika geboren. Aufgewachsen ist die Künstlerin, Kuratorin, und Schriftstellerin aber in Perth, Australien, wo sie in 2002 ihr Psychologie Studium absolviert hat. Nach Aufenthalte in Japan und Neuseeland, wohnt Louw seit 2007 in Deutschland.
Louws Arbeitsweise wird vom Digitalem geprägt. Seit ein Jahrzehnt arbeitet sie mit digitale Technologien als Medium und wichtiges Themengebiet in ihre forschungsbasierte Praxis, die über online Performance, Net Art, Medieninstallation, Video, Software-Kunst, und in den letzten Jahren auch zunehmend Textilien, Stickereien, und kreatives AI führt.
In 2014 war Louw der Rezipient des Heinrich Vetter Preis der Stadt Mannheim, und in 2017 des Bahnwärter Stipendium der Stadt Esslingen am Neckar. In dem Jahr wurde sie auch von der Tate und das V&A Museum eingeladen, als Künstler in Residenz bei dem Mozilla Foundation Festival in London teilzunehmen. In 2019 wurde Louw mit dem Bildende Kunstpreis der Landeshauptstadt München sowie eine Career Development Grant der Australia Council ausgezeichnet. Ausgestellt hat Louw in letzter Zeit unter anderem im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen; Waterman’s Art Centre, London; Zuccaire Gallery, New York; Incinerator Gallery, Melbourne; National Portrait Gallery, Canberra; Villa Merkel Museum, Esslingen; Münchner Stadtmuseum; und Ars Electronica, Linz.
zur künstler:innen übersicht