Project Description

Künstler:in Profil

Jessica Maria Toliver

  • Installationen, Skulpturen, Papier & Holz

Zur Webseite der Künstlerin

Beschreibung

In Jessica Maria Tolivers Dialog mit dem Werkstoff Papier arbeitet sie mit gezeichneten, vorgefundenen oder manipulierten Strukturen, die sie in Papierschnitte und Zeichnungen einfließen lässt.
In jüngster Zeit entstehen zudem teils großformatige Holzobjekte, deren manipulierte Oberflächenstruktur im fortgeführten Arbeitsprozess Grundlage ihrer Zeichnungen, Wandinstallationen und Papierobjekte werden.

Auf Basis von Kohle, Holz, Papier und Graphit geht die Künstlerin den Gegensätzlichkeiten von grober, archaischer Gestalt und filigraner Zerbrechlichkeit nach und beschäftigt sich mit der Authentizität und Reaktion ihres Materials.

Der Prozess des Entstehens, der auch das prozessuale Denken miteinschließt, ist für Jessica Maria Toliver ebenso bedeutsam wie das realisierte, physische Werk. Das ist in ihrer aktuellen Serie „MEN I TRUST (4-16)“ besonders gut zu sehen. Hier experimentierte sie mit Papier, Wasser, geköhltem Holz und dem daraus gewonnenen Kohlepulver.
„Hier erlebe ich Papier als starke, durchlässige, fragile, aufnehmende, fordernde und überraschende Persönlichkeit. Als einen atmenden Organismus, der mit mir in Kommunikation tritt und dem ich nicht müde werde zuzusehen, zu -hören und der mich einlädt, ihn bildnerisch zu formen“, so die Künstlerin über ihre Arbeit.

In skulpturalen und installativen Auseinandersetzungen mit dem Werkstoff Holz trifft sie auf Papier in seiner ursprünglichen Form.
Auch hier interessiert Toliver die Ergründung und Transformation ihres Materials:
Der Moment, in dem das Holz durch Feuer seinen Wesenskern offenbart, sowie der Versuch, es im späteren Arbeitsprozess zu einer maximalen skulpturalen Reduktion zu führen und seiner Persönlichkeit so gerecht zu werden.

zur künstler:innen übersicht

Werke in unseren Ausstellungen und Projekten