Project Description

Mischa Kuball: DYS(U)TOPIA / (UN)FINISHED

zum Künstler

Hörführung

Beschreibung

Mischa Kuball platziert seine Kunst an der Schnittstelle zwischen Licht und Stadtraum. Er nutzt das Medium Licht, um Orte sowohl im eigentlichen als auch übertragenen Sinne zu reflektieren. Für die Ausstellung „Spek/trum“ präsentiert er zwei Lichtzeichen, die zugleich Behauptung und Frage darstellen: DYSTOPIA oder UTOPIA? FINISHED oder UNFINISHED? Unruhig wechseln die Silben durch das Licht und verändern dadurch nicht nur den eigenen Sinn, sondern auch die Wahrnehmung des bezeichneten Ortes. Ist dieser Ort schon fertig oder entwickelt er sich noch? Die künstlerische Arbeit des international renommierten Künstlers eröffnen neue Perspektiven auf die bestehenden architektonischen und städtebaulichen Strukturen. Die Lichtinstallation wird bei der Eröffnung auf der Konzerthaus Baustelle gezeigt. Das Kunstwerk fährt anschließend auf einem LKW montiert um das Werksviertel herum. Während des Ausstellungszeitraums wird die Lichtinstallation im Container Collective ausgestellt sein.

zurück zur Ausstellung